Szenen einer Ehe

WingTsun Welt 33 (2009)

 

 

Sie schlagen und treten sich, gehen mit Stöcken und Messern aufeinander los – bei Ehepaar Schäfer fliegen die Fetzen.

Und genau darin liegt das Geheimnis ihrer glücklichen Beziehung. Hier ein Portrait über Lady-Sifu Petra Schäfer, die als erste Frau die Prüfung zum 6. Meistergrad im WingTsun absolvierte.

 

Vor über 25 Jahren, Ende 1983, wurde Petra Pönack auf eine kleine Kampfkunstgruppe in Kassel aufmerksam. Dort lernte sie auch ihren heutigen Ehemann Frank Schäfer kennen.

1986 folgte sie ihrem Verlobten nach Holland und wurde 1988 durch Heirat zur 'Simo'. 1993 erhielt sie in Amsterdam den 1. TG. Der 2. TG folgte 1995 in Kiel und der 3. TG in Hong Kong.

Sie war damals für eine WT Demonstration anlässlich des 50. Geburtstages ihren SiGung nach Hong Kong eingeladen worden und wurde dort durch Großmeister Leung Ting und Großmeister Kernspecht zur ersten 'Lady-Sifu of WingTsun' ernannt.

Die Prüfung zum 4. TG als erster Frau weltweit fand 2000 in Cape Town statt.

 

2004 war sie schließlich die erste Frau, die bisher jemals auch den 5. PG (Livorno) WingTsun erreichen konnte. Lady-Sifu Petra Schäfer erinnert sich: „Ich weiß noch, dass meine Vorbereitungen auf den 5. PG ein wahrer Albtraum für mich waren. Frank, mein Si-Hing und Ehemann, wollte alle Programme von mir sehen; immer wieder vom 1. SG bis zum 5. PG. Wir hatten sogar eine mobile Holzpuppe im Wohnzimmer installiert, damit ich jeden Augenblick meine Holzpuppenform drillen konnte. Manchmal hasste ich das tägliche, gut 10-stündige Vorbereitungstraining. Es ging über einen ganzen Monat und es war sooo viel Stoff für mein Hirn. Aber: 'Da musst du durch, wenn du die erste Meisterin werden möchtest!' Sifu Frank war auf recht weiche Weise doch absolut gnadenlos. Si-Fu testete wirklich fast alles in dieser Woche in Livorno: SiuNimTau, ChamKiu, BiuDjie, Chi-Sao, Lat-Sao, BlitzDefence, Holzpuppe und Theorie... So war ich im Nachhinein doch sehr froh, dass mein Si-Hing immer und immer wieder auf den Wiederholungen bestanden hatte. Aber noch froher war ich, dass ich nun erst einmal einige Jahre keinen Prüfungsstress (inkl. Magenkrämpfen) mehr hatte.“

 

Dann kam das Jahr 2009. Ein sehr ereignis- und erfolgreiches Jahr für die Niederländische Wing Tsun Organisation (NWTO): eine neue repräsantive Schule in wunderschöner Lage, sechs frischgebackene 1. TG und ein neuer 2. TG.

Und dann bekam sie den befürchteten Satz ihres Ehemannes zu hören: „Schatz, wäre es nicht wunderbar, wenn wir zusammen aus den nächsten PG-level gehen würden?“

Die Vorbereitungszeiten hatten beide erfüllt.

„Stressgefühle schossen erneut durch meinen Körper...“

2009 sollte also Prüfungsjahr für beide Schäfer-Sifus werden. Nur der Termin war noch unsicher. Dann ergab sich, dass Sifu Frank Schäfer für das Akademie-Team eine spezielle sechstägige Kleingruppe bei GM Kernspecht organisieren konnte.

 

„Ich ließ mich voll und ganz auf das Programm ein, das unser Si-Fu anleitete. Obwohl dieser sechstägige Lehrgang zu den intensivsten Lehrgängen gehörte, die ich im Laufe meiner WingTsun-Zeit mitgemacht habe, war es zugleich der entspannteste. Nicht einmal Magenkrämpfe und (Adrenalin-verursachte) Schweißausbrüche traten auf, die mich normalerweise bei Prüfungen begleiten. Das Trainingsprogramm schien ganz auf mich zugeschnitten zu sein. Die ersten zwei Tage waren zwar sehr verwirrend für mich. Immer wieder wollte ich eine vertraute Bewegung anwenden. Ich wollte mich sicherer fühlen, fühlte mich aber unsicherer. Aber ich ließ mich weiterhin darauf ein. Bereits ab den dritten Tag begann sich das Gefühl von Unsicherheit in ein Gefühl von Unbekümmertheit zu verwandeln. Am nächsten Tag fühlten sich auch Sifu Frank und unsere vier To-Dais ähnlich erleichtert. Nun ja, Männer brauchen halt etwas länger... Ich habe dadurch für mich eine Leichtigkeit gewonnen, die mir sagt, dass ich auch als 42-jährige (was sind schon Jahre) noch lange beschwerdefrei aktiv bleiben kann. Ja, 'KernTsun', wie ich es nenne, ist voll und ganz mein Ding!“

   

Am Ende der sechs Tage stand die Ernennung Lady-Sifu Petra Schäfer zum erste weiblichen 6. Praktikergrad der WingTsun-Welt. Die Freude im Hause Schäfer war aber eine doppelte: Auch Ehemann Sifu Frank Schäfer bestand seine Prüfung und darf sich als Meister in die Riege der 7. Praktikergrade einreihen.

Erfolgreiche Praktikerprüfung im Doppelpack. Die Schäfers sind das höchstgraduierte Ehepaar der EWTO. Wer mehr über dieses meisterliche WingTsun-Ehepaar erfahren möchte, kann sich auf der Homepage der NWTO (auch in englischer und deutscher Sprache) informieren.

 

Graag tot ziens!