ReakTsun
 
 
ReakTsun_1_en_2_.3
Das ReakTsun Training ist Teil des WingTsun, wie es innerhalb der EWTO unterrichtet wird. GM Prof. Kernspecht hat diese 24 Elemente (6 x 4) als qualitative Fortsetzung der 6 BlitzDefence Programme entworfen. Während der Anfänger in der BD lernt, wie man offensiv agiert, geht es beim Fortgeschrittenen im RT um eine defensive Annäherung. Hierdurch lernt der Übende, um auch von nahebei zu reagieren.

Der Abstand ist kürzer und der Moment der Reaktion später, daher kommt dem Körper eine bedeutende Rolle zu. ReakTsun operiert auf der Grenze zwischen dem 'Ersten Block' (zwischen Handgelenk und Ellbogen) und dem 'Zweiten Block' (zwischen Ellbogen und Schulter), während BlitzDefence den Übergang zum 'Ersten Block' bewacht. ReakTsun ist die zweite Verteidigungslinie, falls die erste doch passiert wurde.

Auch hierauf hat mein Si-Fu Keith R. Kernspecht eine Fortsetzung (für die TG-ler) entwickelt, die vier 'Routinen'. Diese sind vor allem an Biu-Tze Fähigkeiten gekoppelt und formen die dritte und letzte Verteidigungslinie im WingTsun; sie spielen sich auf der Grenze des 'Zweiten Blocks' ab (zum Körper hin). Um ReakTsun lernen zu können sind Chi-Sao Qualitäten unverzichtbar, darum ist es Bestandteil von SG 7 bis 12.
 
In den NWTO Trainings und SG Bestandteilen sind die ReakTsun Programme übrigens mit eingewebt. Es ist also keine Wahl für das eine oder das andere, weil ReakTsun WingTsun ist. Trotzdem finden auch spezifische RT Gruppentrainingen in der SelbstVerteidigung Klasse der NWTO Akademie statt. Nichtsdestotrotz formt ReakTsun einen festen Bestandteil der allgemeinen WingTsun Klassen (wie auch die Vertiefung BlitzDefence®).